Gute Vorbereitung und klare Kommunikation – So werden Sie und Ihre Umzugshelfer ein starkes Team - Studenten Umzugshilfe

Gute Vorbereitung und klare Kommunikation – So werden Sie und Ihre Umzugshelfer ein starkes Team

Beim Kisten tragen eine Kette bilden, sperrige Möbel durch Türen manövrieren und im Transporter platzsparend packen - bei einem Umzug sind gute Koordination und Teamwork gefragt. Um möglichst zügig und reibungslos von Ihrer alten Wohnung in die neue zu gelangen, sollten Sie am besten schon vor Ankunft Ihrer Umzugshelfer sinnvolle Vorbereitungen treffen und sich Gedanken zur Rollenverteilung machen.

Sie sagen, wo‘s langgeht

Für den Ablauf Ihres Umzugs sind Ihre Wünsche und Vorstellungen ausschlaggebend. Dennoch können Sie nicht überall zur gleichen Zeit sein und jede kleine Entscheidung persönlich treffen. Umso wichtiger ist, dass Sie Ihren Umzugshelfern durch klare Anweisungen Orientierung geben. Wenn Sie über die Studenten-Umzugshilfe Unterstützer angefordert haben, sollten Sie zu Beginn kurz besprechen, was getan werden muss und wer dabei welche Aufgabe übernimmt. Das kann zum Beispiel bedeuten, dass ein Student sich darum kümmert, einen Schrank abzubauen, während andere bereits Kartons zum Transporter schaffen und Sie sich darum kümmern, Ihre Möbel im Fahrzeug zu verstauen. Wenn Sie wenig Erfahrung mit Umzügen haben, gibt es natürlich auch die Möglichkeit, dass Sie einen umsichtigen studentischen Helfer bitten, die komplette Koordination für Sie zu übernehmen.

Was Ihre Helfer wissen sollten

Damit die Studenten, die Ihnen die Studenten-Umzugshilfe vermittelt hat, möglichst selbständig arbeiten können, sollten Sie folgende Punkte klären:

  • Geben Sie einen realistischen Zeitrahmen vor. Behalten Sie dabei im Blick, wie lange der Transporter Ihnen zur Verfügung steht und planen Sie nicht zu knapp.
  • Besprechen Sie, was alles anliegt: Die Helfer von der Studenten-Umzugshilfe unterstützen Sie bei Bedarf nicht nur beim Tragen, sondern z.B. auch beim Ab- und Aufbau sowie beim Streichen.
  • Beschriften Sie Ihre Kartons, das erleichtert auch das Einräumen in Ihrer neuen Wohnung. Weisen Sie auch darauf hin, in welchen Kisten sich leicht zerbrechliche Gegenstände befinden.
  • Erklären Sie genau, welche Möbelstücke abtransportiert werden dürfen und was zum Inventar der Wohnung gehört. Wenn Sie in einer WG leben, sollten Sie sich mit Ihren Mitbewohnern abstimmen.
  • Falls Sie nicht während des gesamten Umzugs vor Ort sein können, hinterlassen Sie den Helfern unbedingt eine Telefonnummer, unter der diese Sie bei Fragen erreichen.

Sonderwünsche vorab besprechen

Die Studenten-Umzugshilfe kann Ihnen für fast alle Aufgaben rund um den Umzug Unterstützung vermitteln, wenn Sie vorher genau durchgeben, was Sie benötigen. Falls Sie neben Trägern einen Transporter mit Fahrer brauchen oder ein Parkplatz für Sie freigehalten werden soll, steht Ihnen unser freundliches Service-Team bei der Organisation zur Seite.

Noch keine Kommentare bis jetzt.

Einen Kommentar schreiben