Umzug in Eigenregie: Mit Studenten fahren Sie besser und günstiger!

Kritisch nachgehakt: Studenten als Umzugshelfer & klassische Speditionen im Preisvergleich

Kritisch nachgehakt: Studenten als Umzugshelfer & klassische Speditionen im Preisvergleich

Zuverlässige Unterstützung für möglichst wenig Geld – bei der Wahl ihrer Umzugshelfer setzen die meisten Deutschen klare Prioritäten. Um Kosten zu sparen, lassen sich insbesondere junge Leute, aber auch Familien, Senioren und selbst Unternehmen inzwischen immer häufiger Studenten als Helfer vermitteln. Doch sind die angehenden Akademiker tatsächlich die günstigere Alternative zu klassischen Speditionen? Und auf welche weiteren Unterschiede sollten sich Kunden bei den Serviceleistungen gefasst machen? Aktuelle Analysen zeigen, dass die Studenten nicht nur im unmittelbaren Preisvergleich, sondern auch beim Thema Flexibilität besonders punkten.

Umzugspreise am Beispiel

„Studenten oder eine ganz normale Umzugsfirma, wer ist besser und vor allem günstiger?“ –  Um eine Antwort zu finden, empfehlen Umzugsexperten den Preisvergleich von mindestens zwei verschiedenen Anbietern. Typisch ist der Fall von Lea und Thomas Schmidt. Aus beruflichen Gründen zieht es das Paar mit einer Tochter im Vorschulalter von München nach Erfurt. „Der Neustart bringt natürlich erstmal jede Menge Kosten mit sich, beim Umzug müssen wir deshalb unbedingt sparen“, stellt Thomas Schmidt von Anfang an klar. Nach einigen Recherchen im Internet lässt sich das Paar ein Angebot einer alteingesessenen örtlichen Spedition zukommen und bittet die deutschlandweit agierenden Studenten-Umzugshilfe, die Studenten als Helfer vermittelt, um eine unverbindliche Kostenkalkulation. Beide Anbieter gehen von zwei Tagen Umzugsdauer aus, der Preisunterschied überrascht dabei nicht nur Familie Schmidt, sondern auch das erfahrene Experten-Team.

Umzug München - Erfurt Klassische Spedition Studenten-Umzugshilfe
Gesamtsumme 3950, - € 1560, - €

 

Ein Blick in die Details offenbart schnell den Hintergrund der beachtlichen Kostendifferenz. Während die Spedition von über 35, - € Gesamtstundenlohn für einen Möbelpacker ausgeht, setzt die Studenten-Umzugshilfe hier nur 10, - € (zzgl. Vermittlungsgebühr) an. Bei jeweils vier studentischen Helfern für sechs Stunden in München und Erfurt kommen so nur 480, - € zustande. Den 7,5t Umzugstransporter leiht Familie Schmidt eigenständig für 150 € pro Tag über einen Kooperationspartner der Studenten-Umzugshilfe und bezahlt bei Abgabe am Ausleihort für den Sprit auf 1100 km etwa 330 € (20 Liter Diesel auf 100 km à 1,50 €/Liter). Selbst bei kleinen Posten, wie den Umzugskartons, zeigen sich auffällige Preisunterschiede. Die gewöhnliche Umzugsfirma bietet sie für 2,40 € pro Stück an, die Studenten-Umzugshilfe empfiehlt den Kauf über den Kooperationspartner BB-Verpackungen, der Profi-Kartons ab 1,18 € im Sortiment hat.

Testsieger: Studenten-Umzugshilfe

Die Entscheidung zwischen klassischer Spedition und Studenten-Umzugshilfe fiel für Familie Schmidt nicht schwer: „Wir können ganz klar die Studenten als Umzugshelfer empfehlen“, erklärt Thomas Schmidt. „Aufgrund des günstigen Preises haben wir noch zusätzliche Unterstützung für die Montage unserer Möbel in Anspruch genommen und einen Babysitter für unsere Tochter engagiert – alles über die Studenten-Umzugshilfe. Dadurch sind wir natürlich über die Summe der unverbindlichen Kalkulation gekommen. Bei Gesamtkosten unter 2000,- € können wir trotzdem nur sagen: ein super Service, der preislich kaum zu toppen ist!“ Ganz nebenbei hat Familie Schmidt das Angebot genutzt, sich von der Studenten-Umzugshilfe Halteverbotszonen vor der alten und neuen Wohnung einrichten zu lassen. Die Spedition hatte im Vergleich dazu verlangt, dass der Kunde selbst für die notwendigen Parkmöglichkeiten sorgen sollte. „Die behördliche Genehmigung einholen und uns um die Beschilderung kümmern – das hätten wir an beiden Orten überhaupt nicht leisten können“, findet Lea Schmidt „Wir sind wirklich froh, dass wir an dem Preisvergleich teilgenommen haben und würden uns auch beim nächsten Mal wieder an die Studenten-Umzugshilfe wenden“.

 

 

 

 

1 Antwort

  1. Mit den fleißigen Umzugshelfern spart man schon Geld. Speditionen und professionelle Umzugsfirmen verlangen schon viel für Ihre Dienstleistungen. Es ist auf jeden Fall sinnvoll mal zu vergleichen.
  2. […] Freunden und Verwandten koordinieren. Die Kosten für einen studentischen Umzugshelfer sind dabei deutlich niedriger als die für gewerbliche Unternehmer. Ab drei Stunden Einsatz zahlen Sie zum Beispiel nur 10 Euro […]

Einen Kommentar schreiben