Mit dem Partner zusammenziehen - Studenten Umzugshilfe

Mit dem Partner zusammenziehen

„Sollen wir zusammenziehen?“ – diese Frage stellen sich viele Verliebte bereits nach einigen Monaten. Andere warten jahrelang, bis sie den entscheidenden Schritt wagen. Welcher Weg der richtige ist, lässt sich dabei nicht pauschal bestimmen. In jedem Fall sollten sich Paare darauf einstellen, dass ein gemeinsames Leben nicht nur Chancen, sondern auch Herausforderungen mit sich bringt – und diese beginnen bereits am Umzugstag. Um hier unnötigen Konflikten vorzubeugen und gutgelaunt in die neue Lebensphase zu starten, ist es ratsam, dass Sie einige Hinweise von Experten der Studenten-Umzugshilfe beherzigen.

Tipps für den Einzug in die erste gemeinsame Wohnung

Offen und achtsam miteinander zu kommunizieren, gehört zu den wichtigsten Voraussetzungen einer glücklichen Beziehung. Wer sich im Vorfeld des Umzugs in die erste gemeinsame Wohnung ausreichend Zeit nimmt, um mit dem Partner genau zu überlegen, welche Aufgaben anfallen und wie sich diese am besten aufteilen lassen, schafft bereits eine wichtige Grundlage, die Zeit und Nerven schont. Um mit schweren Kartons, nötigen Renovierungsarbeiten und dem Fahren des Umzugstransporters nicht auf sich allein gestellt zu sein, bietet es sich zudem an, die Unterstützung der Studenten-Umzugshilfe zu nutzen. Bereits für 10 Euro pro Stunde (zzgl. Vermittlungsgebühr) packen nette junge Leute aus den benachbarten Hochschulen dann bei allen Aufgaben rund um den Umzug mit an. Sie helfen beim Abbau der Möbel in den Wohnungen beider Partner, tragen den Hausrat zum Transporter, verstauen ihn sicher und fahren ihn auf Wunsch schließlich bis vor Ihre neue gemeinsame Wohnung. Dort angekommen, unterstützen die Helfer Sie beim Ausladen, dem Aufbau Ihrer Möbel und bei Bedarf sogar beim Auspacken Ihrer Kartons, sodass Sie sich möglichst schnell in Ihrem neuen Heim wohlfühlen können. Sofern in der alten Wohnung eines oder beider Partner noch Wände gestrichen werden müssen oder eine gründliche Reinigung nötig ist, können die Studenten auch hier gern für Sie aktiv werden.

So funktioniert der Service der Studenten-Umzugshilfe

Grundsätzlich haben Sie die Möglichkeit, das Angebot der Studenten-Umzugshilfe in ganz Deutschland zu nutzen. Es gilt nicht nur für den Umzug innerhalb einer Stadt, sondern bei Bedarf auch über große Distanzen. Bevor Sie sich telefonisch oder per E-Mail mit unserem Service-Team in Verbindung setzen, sollten Sie rekapitulieren, wie viele Helfer Sie pro Wohnung bzw. an Ihrem Zielort benötigen und welche Aufgaben sich zusätzlich zum Tragen Ihrer Möbel sowie Kartons ergeben. Bei Bedarf können Sie sich beispielsweise auch einen netten Babysitter über die Studenten-Umzugshilfe vermitteln lassen. Zudem gibt es die Möglichkeit, dass wir für Sie vor den Wohnungen amtlich genehmigte Halteverbotszonen einrichten, inklusive Einholen der Dokumente und Beschilderung. Damit der Umzug in die erste gemeinsame Wohnung für Sie eine positive Erfahrung wird, stellen wir uns gern individuell auf Ihre Wünsche und Bedürfnisse ein.

Zusätzliche Spartipps

Beim Umzug in die erste gemeinsame Wohnung ein bisschen aufs Budget zu achten, lohnt sich schon allein, um für zusätzliche Anschaffungen oder die nächste Urlaubsreise zu sparen. Mit Studenten als Helfern gelingt das Vorhaben bereits wesentlich günstiger als mit einer klassischen Spedition. Darüber hinaus empfehlen wir Ihnen, einen Umzugstransporter über unseren Kooperationspartner Sixt zu buchen. Dort erhalten Sie besonders gute Konditionen. Und selbst bei kleinen Posten wie Umzugskartons ist es sinnvoll, Preise zu vergleichen. Die Firma BB-Verpackungen ermöglicht es Ihnen, Kartons mit minimalem Kostenaufwand online zu bestellen und sich diese ganz bequem an die Haustür liefern zu lassen.

Noch keine Kommentare bis jetzt.

Einen Kommentar schreiben