Stressfrei Umziehen: Die Planung ist das A und O - Studenten Umzugshilfe

Stressfrei Umziehen: Die Planung ist das A und O

Ein Umzug steht an - jetzt werden viele helfende Hänge benötigt! Wie organisiert man seine Umzugshelfer richtig? Wie werden die Aufgaben am besten verteilt und was gibt es sonst noch alles zu beachten damit der Umzug reibungslos über die Bühne gehen kann? Eine gründliche Vorbereitung ist sicherlich bei jedem Umzug das A und O.

Ein Umzug ist zunächst einmal meist mit der Vorfreude auf die neue Wohnung verbunden, andererseits viel zu oft leider auch mit Stress. Stressfrei Umziehen lässt sich nur, wenn bereits im Vorfeld alle Dinge beachtet worden sind, um einen reibungslosen Ablauf zu ermöglichen.

Oft sind Profis gefragt

Etwa die Hälfte aller Personen die einen Umzug bewerkstelligen müssen nehmen die Hilfe von professionellen Umzugsunternehmen in Anspruch. Die andere Hälfte setzt auf Unterstützung durch Freunde und Verwandte. Gerade jüngere Menschen haben jedoch meist nur ein knappes Budget zur Verfügung und können sich teure Umzugsspeditionen nicht leisten. Studentische Umzugshelfer sind hier eine gute Alternative zu Speditionsunternehmen. Damit der Umzug so wenig kostet wie möglich und auch um mögliche Rechtsstreitigkeiten zu vermeiden, sollte man den Umzug von Anfang an so gründlich durchplanen, wie es nur möglich ist und auch ein Budget festsetzten welches nicht überschritten werden sollte.

Helfer engagieren

Selbstverständlich hängt die Anzahl an benötigten Personen stark von der Größe der Wohnung bzw. der Menge an Einrichtungsgegenständen und persönlichem Hab und Gut des Umziehenden ab. Der Faktor "Manpower" ist jedoch bei keinem Umzug zu unterschätzen, besser ein paar helfende Hände zu viel als zu wenig.

Andererseits kann es unter Umständen auch kontraproduktiv sein zu viele Helfer einzuplanen, dann wenn diese sich gegenseitig im Weg stehen und behindern würden. Man sollte jedoch auch bedenken, dass der eine oder andere fest verplante Helfer unter Umständen kurzfristig absagt. Bestenfalls teilt man allen Helfern von vornherein spezielle Aufgaben zu. So weiß jeder was sein Aufgabenbereich ist und was Er oder Sie zu tun hat. Dabei kann man die individuellen Qualitäten und handwerklichen Begabungen jedes Einzelnen in die Aufgabenverteilung einbeziehen. Möbel ab- und aufbauen, Kartons packen und schleppen, sowie den Transport bewerkstelligen sollte gut organisiert sein.

Studentische Umzugshelfer

Für den Fall, dass nicht genügend Freunde und Bekannte als Helfer mobilisiert werden können, sind studentische Umzugshelfer eine gute Alternative. Diese können meist stundenweise engagiert werden und verfügen zumeist über Erfahrungen im Bereich Umzüge. Wer sich für studentische Umzugshelfer interessiert und wissen will was man dabei alles beachten sollte, der findet unter folgendem Link weiterführende Informationen zum Thema studentische Umzugshelfer.

Ist eine Umzugsversicherung sinnvoll?

Wer Unternehmen oder Personen engagiert braucht sich in der Regel keine Gedanken um den Versicherungsschutz machen. Wenn etwas zu Bruch oder kaputt geht haftet die Firma, oder die Person. Anders sieht es bei freiwilligen, unbezahlten Helfern aus. Wer also Freunde und Verwandte in den Umzug mit einbezieht, haftet selber für Schäden, die diese eventuell verursachen. Solange unbezahlte Helfer also leicht fahrlässig handeln, haften sie nicht für entstehende Schäden. Bei grober Fahrlässigkeit fällt diese Haftungsbeschränkung weg. Natürlich greift vom Prinzip her auch eine persönliche Haftpflichtversicherung. Allerdings gibt es hier oftmals Selbstbehalte und die Dinge die beim Umzug zu Bruch gehen, sind vielfach eher von gierigem Wert, sodass ein entsprechender Versicherungsschutz vielfach nicht greift.

Fazit: Das Wichtigste für einen stressfreien Umzug ist eine sorgfältige Planung. Es ist hilfreich wenn alle Umzugskartons gepackt sind, wenn es um den tatsächlichen Umzug geht. So macht man es den Helfern letztlich leichter ihren Job ordentlich zu bewerkstelligen.

Noch keine Kommentare bis jetzt.

Einen Kommentar schreiben