So bleibt der Umzug günstig | Studenten-Umzugshilfe

Zurück in die Heimat – So bleibt der Umzug günstig

Schrecklich schön, aber manchmal auch ganz schön schrecklich – wer einmal ausgezogen ist, um die Welt zu entdecken, hat oft ein etwas ambivalentes Verhältnis zur eigenen Heimat. Als Erwachsene erscheinen uns die Orte unserer Kindheit plötzlich viel kleiner und überschaubarer als früher. Sie sind uns vertraut und doch irgendwie fremd geworden. Genau wie die Menschen, die uns seit Kindesbeinen kennen – mitunter sogar ein bisschen besser, als uns lieb ist. Und trotzdem ist sie plötzlich wieder da: die Sehnsucht nach der alten Heimat. Wann ein Umzug dorthin der richtige Schritt ist und was Sie dabei beachten sollten, erklärt Ihnen das Expertenteam der Studenten-Umzugshilfe.

Besser planen als spontan entscheiden

„Früher war alles besser…“ – dass sich gerade ältere Menschen gern die unbeschwerten Tage ihrer Kindheit und Jugend in Erinnerung rufen, liegt auch daran, dass unser Gehirn negative Erinnerungen schnell verdrängt. Positives bleibt besser hängen und führt dazu, dass wir unsere eigene Vergangenheit oft ganz unmerklich idealisieren. Wenn Sie aktuell einen Umzug in Ihre alte Heimat planen, sollten Sie das im Hinterkopf behalten. Prüfen Sie genau, ob Ihre Vorstellungen und Erwartungen realistisch sind. Damit der Umzug stressfrei gelingt, sollten Sie folgende Punkte im Blick behalten:

  1. Der neue Wohnort

Ein Umzug ins Haus oder die Wohnung der Eltern bietet zwar einigen Komfort, kann aber auch Konfliktpotential bergen. Mit einer Wohnung in der Nähe Ihres alten Zuhauses stehen Sie trotz Umzug in die alte Heimat komplett auf eigenen Beinen.

  1. Der Arbeitsplatz

Kümmern Sie sich rechtzeitig um eine neue Stelle. Besonders wenn Ihre alte Heimat in einer ländlichen Region liegt, kann es sein, dass die Arbeitsplatzsuche sich heute schwieriger gestaltet als noch vor wenigen Jahren. Vielleicht haben alte Freunde, Lehrer oder Familienmitglieder Tipps für Sie.

  1. Die Umzugshelfer

Für den Umzug in Ihre alte Heimat müssen Sie keine teure Umzugsfirma engagieren. Über die Studenten-Umzugshilfe können Sie sich bereits für 10 Euro pro Stunde (zzgl. Vermittlungsgebühr) in fast allen deutschen Großstädten Studenten als Helfer vermitteln lassen.

  1. Der Umzugswagen

Denken Sie rechtzeitig daran, einen Umzugswagen zu buchen. Bei unserem Kooperationspartner Sixt erhalten Sie besonders gute Konditionen. Bei Bedarf vermittelt Ihnen die Studenten-Umzugshilfe einen umsichtigen Studenten als Fahrer. Zudem können Sie sich vor Ihrer alten und neuen Wohnung von uns Halteverbotszonen einrichten lassen – inklusive Einholen der amtlichen Genehmigung und Beschilderung.

  1. Die Umzugskartons

Ausreichend viele stabile Umzugskartons sind bei Ihrem Umzug in die alte Heimat das A und O. Sparen Sie sich den Weg zum Baumarkt. Bei "Der UmzugsShop" können Sie günstige Kartons online bestellen und sich direkt an Ihre Haustür liefern lassen.

  1. Die Renovierung

Überprüfen Sie unbedingt rechtzeitig, zu welchen Renovierungsmaßnahmen Sie laut Mietvertrag verpflichtet sind. Die Studenten der Studenten-Umzugshilfe unterstützen Sie auf Anfrage gern bei unkomplizierten Aufgaben, wie dem Streichen Ihrer Wände.

  1. Beaufsichtigung für Kinder oder Haustiere

Für Kinder, aber auch für Haustiere wie Hunde und Katzen, ist ein Umzug extrem aufregend. Wenn Sie sich über die Studenten-Umzugshilfe einen netten Babysitter oder Betreuer vermitteln lassen, bleibt trotzdem alles übersichtlich und Sie können sich auf den Umzug konzentrieren.

Entspannt bleiben und genießen

Gönnen Sie sich nach Ihrem Umzug in die alte Heimat in jedem Fall eine kleine Auszeit. Jetzt ist der perfekte Moment, um alte Kontakte aufzufrischen und zu entdecken, was sich tatsächlich alles verändert hat. Wenn Sie offen und entspannt bleiben, kann der Neustart in der alten Heimat auf diesem Wege ganz unkompliziert gelingen.

Noch keine Kommentare bis jetzt.

Einen Kommentar schreiben