Peinlich, langweilig oder originell – was schenkt man zum Einzug? - Studenten Umzugshilfe

Peinlich, langweilig oder originell – was schenkt man zum Einzug?

Sind Sie zur Einweihungsfeier eingeladen, bei Freunden, Geschwistern oder anderen lieben Mitmenschen? Oder, noch schwieriger, sind Sie gerade erfolgreich umgezogen und erwarten viele Helfer, Verwandte und Bekannte zur Einweihungsparty? Und jetzt fragen alle, was Sie sich wünschen? Dabei möchten Sie doch erstmal „ankommen“, bevor Sie die neue Wohnung mit der x-ten Zimmerpalme vollstellen…

Natürlich – Offline- oder Online-Gutscheine gehen immer. Fürs Möbelhaus (ein IKEA, Höffner oder Lutz ist immer in der Nähe…), für Online Design-Shops oder für den nächsten Baumarkt. Klar, die kann fast jeder Umzügler gebrauchen. Aber richtig persönlich oder individuell ist das nicht, oder? Auch allgemeine Shopping-Gutscheine bei Amazon & Co. sind vielseitig einsetzbar, aber irgendwie ein bisschen langweilig. Genau wie Geldgeschenke. Die kann allerdings jeder, der umgezogen ist, gut gebrauchen. Das gleich gilt, wenn der Einladende nach dem Umzug ganz konkrete Wünsche für ein Elektrogerät, ein Möbelstück oder anderes hat. Die sind einfach zu erfüllen. Sie können so etwas ruhig verschenken – aber bitte nur ansprechend, am besten von Ihnen persönlich, verpackt und mit einer launigen Grußkarte versehen. Oder Sie überreichen diese Präsente in Kombination mit einem originellen Geschenk (Tipps siehe unten).

Hier ein paar Geschenkideen, über die sich der oder die Neubewohner höchstwahrscheinlich richtig freuen. Entwickeln Sie diese ruhig weiter, wandeln und ergänzen Sie sie! Viel Spaß!

© via Pinterest @ Joy Cho / Oh Joy!

© via Pinterest @ Joy Cho / Oh Joy!

Sweet Memories – was verbindet Sie mit dem/der Beschenkten?

Sicher gibt es in der langen Freundschaft, Familienzeit oder Beziehung einige (nicht zu intime) Erlebnisse, an die sich alle Beteiligten mit einem Schmunzeln erinnern. Nehmen Sie die als Anlass für das Geschenk. Selbst profane Präsente wie Lebensmittel oder Getränke können so emotional „aufgeladen“ werden. Wenn Sie zum Beispiel mit dem stolzen Neumieter in einer WG gewohnt haben, gab es vielleicht immer Stress darüber, wer das letzte Bier ausgetrunken oder das letzte Salatöl genommen hat? Wie wäre es mit einem Bio-Olivenöl-„Abo“ für 2 Jahre, einer vielseitigen Craft Beer-Kollektion, jeweils überreicht mit passendem Spruch oder Karte dazu? Oder einem Gutschein für einmal Treppenhaus putzen, weil Sie sich in der WG immer alle darum gedrückt haben? Das Einlösen des Gutscheines kann dann gerne in eine spontane Party ausarten.

© via Pinterest @ mein-daheim.blogspot.de

© via Pinterest @ mein-daheim.blogspot.de

Salz, Brot und Münzen – Tradition im modernen Wandel

In vielen Teilen Deutschlands wird traditionell ein Brot und ein Tütchen Salz geschenkt. Manche Gäste einer Einweihungsfeier werfen vor dem ersten Betreten Kleingeld in den Flur. Das soll Glück und Wohlstand für den Neuanfang in der Wohnung bringen. Nichts Neues, aber wenn Sie diese schönen alten Bräuche modern „interpretieren“, haben sie einen besonderen Charme – nicht nur für abergläubische Bewohner. Falls Ihr Beschenkter gerne im Web zockt, könnten Sie beispielsweise statt Münzen „ausgedruckte“ oder anders symbolisierte Bitcoins schenken. Nicht nur Neubewohner mit Kindern werden sich darüber freuen, wenn die Wohnung mit hunderten von Euro-Münzen aus Schokolade geflutet wird. Auch Brot und Salz können phantasievolle Bastler aufwändig verpacken, oder Sie backen eines – mit persönlicher Widmung für den oder die Beschenkten. Dann lassen die glücklichen Empfänger es häufig monatelang im Regal in der Küche oder im neuen Wohnzimmer stehen und freuen sich darüber. Schließlich bringt es Glück!

© via Pinterest @ Dreierlei Liebelei

© via Pinterest @ Dreierlei Liebelei

New in town – machen Sie das „Ankommen“ zum Event

Völlig egal, ob der oder die Beschenkte in einer neuen Stadt wohnt, oder nur ein Viertel weiter gezogen ist. Er oder sie wird sich wahrscheinlich erstmal orientieren, wo es sich gut shoppen oder ausgehen lässt, oder was man noch so unternehmen kann. Sie wissen genau, was dem oder der GeschenkeempfängerIn dabei Freude macht. Wer Multikulti liebt, wird sich über eine „Eat the World“- oder ähnliche Führung durch seinen neuen „Kiez“ freuen. Dabei werden internationale und trendige Gastrobetriebe erkundet. Familien können sich (gerade nach dem anstrengenden Umzug) einen schönen Tag im nahen Zoo oder in der nächsten Indoor-Spielarena machen. Falls Sie Bedenken haben, dass der oder die Eingezogene am neuen Wohnort Single bleibt – schenken Sie ihr oder ihm einen Gutschein für Kultur und einen „Zug durch die Gemeinde“ – falls nötig, inklusive Taxi-Heimfahrt. Im Internet finden Sie schnell die Bühnen, Bars und Clubs in der Nähe. Machen Sie am besten gleich einen festen Termin aus, wann es losgeht – damit der Gutschein vor lauter Nach-Umzugsstress nicht in Vergessenheit gerät. Selbstverständlich sollten Sie und vielleicht andere aus dem Freundeskreis mitgehen. Denn (noch) kennt der Neuling ja keinen hier…

© via Pinterest @ email.t-online.de

© via Pinterest @ email.t-online.de

0 Antworten

  1. […] schenken ja Brot und Salz zum Einzug, oder werfen einige Münzen in den neuen Flur, damit der Geldsegen nie […]

Einen Kommentar schreiben