5 gute Gründe um nach Frankfurt zu ziehen - Studenten Umzugshilfe

5 gute Gründe um nach Frankfurt zu ziehen

Leben, Studieren oder Arbeiten in der Mainmetropole? Dafür gibt es viele gute Gründe. Schon bei der Einfahrt in den Frankfurter Hauptbahnhof, den verkehrsreichsten Kopfbahnhof Deutschlands, sehen Sie die hochaufragenden Türme der Frankfurter Skyline. Der Messeturm, die Doppeltürme „Soll und Haben“ der Deutschen Bank, weitere Wolkenkratzer der großen Banken, die Europäische Zentralbank und andere Hochhäuser… Sie allen symbolisieren einen der Gründe, in die Mainmetropole umzuziehen:

Die Wirtschaftskraft

Die Verkehrswirtschaft mit dem größten deutschen Flughafen, der Finanzsektor, Versicherungen, chemische und technische Industrie, Dienstleistungen, IT und Kultur – Frankfurt und die gesamte Metropolregion Rhein/Main sind eine der Jobmotoren unseres Landes. Hinzu kommt die exzellente Infrastruktur, sodass auch Pendler aus den umliegenden Gemeinden im Taunus, in der Rhein-Main-Ebene, aus Offenbach, Hanau, aus Hofheim, Neu-Isenburg oder Mainz einfach nach Frankfurt gelangen. Entsprechend hoch sind leider auch die Miet- und Kaufpreise in vielen Stadtteilen Frankfurts und im Umland. Wenn Sie für Ihre neue Bleibe viel investieren, können Sie dafür am Umzug sparen – mit Umzugshelfer in Frankfurt.

Der baldige Brexit führt zudem dazu, dass sich weitere Finanzgeschäfte von London nach Frankfurt verlagern. Dadurch entstehen wahrscheinlich ebenfalls, nach der überstandenen Bankenkrise, neue Jobs.

Neben dem Mammon gibt es aber auch weitere Beweggründe, um nach Frankfurt umzuziehen. Zum Beispiel:

Die Kultur und Bildung

Eine der wichtigsten Geburtsstätten der deutschen Demokratie, die Paulskirche, steht in Frankfurt. Hier tagte die erste deutsche Nationalversammlung, Vorläufer unseres heutigen Bundestages. Die Wiege eines der größten deutschen Dichters und Denkers, Johann Wolfgang von Goethe, stand ebenfalls am Main. Die Universität ist nach ihm benannt. Darüber hinaus gibt es in Frankfurt rund ein Dutzend weitere Hochschulen und hochschulähnliche Bildungsstätten. Einmal im Jahr lockt die Frankfurter Buchmesse zigtausende Lesefreunde und Kulturschaffende in die Stadt. Darüber hinaus gibt es weitere Messen von nationaler und weltweiter Bedeutung sowie Oper, Theater und Kabarett. Auf der Südseite des Mains lockt das Museumsufer mit Städel, Filmmuseum, Bibelhaus Erlebnismuseum und vielen weiteren Kulturstätten. Wenn Sie mit Kindern nach Frankfurt ziehen, werden Sie sicher auch auf Kita- und Schulstruktur schauen: Über 170 Schulen für Kinder, Auszubildende und Erwachsene, auch alternative Schulformen wie Montessori und Waldorfschulen und andere Bildungsstätten privater und staatlicher Träger bieten eine große Auswahl. Auch die Integration von Frankfurter Neubürgern, die oft aus aller Welt an den Main kommen, und die Inklusion von Schülern mit Handicap spiegelt sich in der Frankfurter Schullandschaft wider.

Shoppen und Genießen

Die Frankfurter Zeil ist einer der umsatzstärksten und belebtesten Shoppingstraßen Deutschlands. Zudem finden sich in den Stadtteilen wie Sachsenhausen viele kleine Geschäfte. Kulinarisch hat Frankfurt fast alles zu bieten, was die Küchen der Welt hergeben: Edle Restaurants mit internationaler Küche, Asiatisch, Afrikanisch, unzählige türkische, italienische und griechische Gaststätten und natürlich bodenständige, hessisch-gemütliche Gasthäuser, in denen Bier und Äppelwoi genossen wird. Junge Neu-Frankfurter freuen sich auf die lebendige Clubszene – von House, Electro und Techno über Rap bis Rock, Indie und Metal wird alles geboten.

Natur in der Stadt und im Umland

Lassen Sie sich von der glitzernden Skyline „Mainhattans“ beeindrucken, aber nicht ablenken: Frankfurt hat auch in der Stadt urige, grüne und geradezu beschauliche Ecken: Zum Beispiel das von Altbauten geprägte Brückenviertel, das sich zum Szeneviertel gemausert hat. Im Umland locken Wald- und Wanderparadiese: Dazu gehört der Taunus mit Erlebnispfaden, Grillplätzen, dem Bad Nauheimer Skulpturenpark und dem höchsten Taunusgipfel, dem waldreichen, 881 Meter hohen Feldberg. Oder radeln Sie durch die sanft hügelige Landschaft der Wetterau, joggen in Frankfurt durch Brentanopark oder Stadtwald, lustwandeln im Chinesischen Garten oder Rothschildpark. Tagesausflügler genießen auch Spaziergänge durch den südöstlich von Frankfurt gelegenen Spessart, einem der größten Mischwälder Deutschlands und früher Heimat der legendären Räuberbanden. Auch in die Weinberge von Rheinhessen, Heimat vieler deutscher Spitzenwinzer, ist es nicht weit.

Der Sport

Frankfurts Eintracht ist einer der traditionsreichsten Fußballclubs Deutschlands. In der Arena fiebern regelmäßig Fans über 30.000 bis 48.000 Fans mit Ihrer Bundesligaelf mit. Frankfurt ist auch eine Hochburg des Basketballs, Volleyballs, Eishockeys, American Footballs, des Radsports und vieler weiterer Sportarten. Fast 500 Vereine mit über 150.000 Mitgliedern bieten Breiten- und Freizeitsport für Jedermann. Im Stadtgebiet gibt es rund 180 Sporthallen! Und Alljährlich treffen sich Laufbegeisterte zum City Halbmarathon, dem Frankfurt Marathon und vielen weiteren Laufveranstaltungen.

Jetzt bleibt nur noch eines: nach Frankfurt umsiedeln, aus Ihren ganz persönlichen Gründen! Und allein, mit Partner oder Familie voll durchstarten!

 

Quelle der Fotos ist © panthermedia.net / bloodua

0 Antworten

  1. […] Süden der Banken- und Mainmetropole Frankfurt liegt Dreieich im Kreis Offenbach. Dreieich besteht aus mehreren Stadtteilen und hat sich zu einem […]

Einen Kommentar schreiben

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.