TURTLEBOX als Alternative zu Umzugskartons? Taugt das was?

„Change for the better“. Mit jedem Umzug verbindet sich die Chance auf positive Veränderung. Das kann jetzt schon beim Packen beginnen. Wenn man bei der Wahl der Umzugs-Kiste 82 % CO2-Ersparnis vor Augen hat.....

Ist Deutschland in den 2020er Jahren endlich bereit und gewillt, dem antiquierten Pappkarton den Kampf anzusagen? Viele Jahrzehnte haben uns die Papphelfer bei Umzügen und zur Lagerung beigestanden, doch damit muss jetzt Schluss sein. Sagen die Erfinder der TURTLEBOX, die damit den nächsten Umzug nicht nur für Studenten revolutionieren wollen. Hier stellen wir Ihnen ein paar Vorzüge für den Privat- oder Firmenumzug vor. Vielleicht möchten Sie dann ja auch den Pappkarton frühzeitig in Rente schicken.

Das ist der Pappkarton

Eigentlich müssen wir unser aller alten Freund nicht mehr vorstellen. Der Umzug steht an, Sie gehen in den Baumarkt und dort liegen sie aufgebahrt, die gepressten Kartonteile, aus denen mit einiger Muße einmal Pappkartons werden sollen. Meistens geht das auch ganz gut, und sicherlich haben Umzugskartons auf Pappe auch ihre Berechtigung. Aber wenn es dann einmal nicht so läuft, dann schneiden Sie sich an den Griffen, dann reißen die Böden und irgendwann sämtliche Geduldsfäden. Wie oft haben Sie in Ihrem Leben schon eine volle Bücherkiste auf eine halbvolle mit Gläsern gestellt und sich hinterher gefragt, wie jetzt das nun passieren konnte? Das ist der Pappkarton.

Die moderne TURTLEBOX schafft Abhilfe

Wenn Sie so wollen, dann ist die grüne TURTLEBOX ein gewöhnlicher Pappkarton, dem die Experten aus München alle Nachteile abtrainiert haben. Zunächst einmal sind die modernen Umzugsboxen bei normalem Gebrauch praktisch unkaputtbar und halten nicht nur Regen, sondern auch tollpatschigen Helfern stand. Sie können in nur sieben Sekunden fertig aufgebaut werden und lassen sich dann wie ein Legoturm in- und übereinander stapeln. So geht kein Platz im Transporter flöten und Sie könnten bei Bedarf sogar eine Vollbremsung in die Wege leiten, ohne dass die wertvollen Güter Ihrem Schöpfer entgegentreten. Die Frage von oben mit den Sektgläsern und dem großen Brockhaus stellt sich dann im Übrigen erst gar nicht.

So einfach geht es mit den grünen Umzugskisten

Nein, es ist nicht wirklich schwer, einen gewöhnlichen Pappkarton zu erstehen. Aber es ist auch nicht unwesentlich komplizierter, beim nächsten Privat- oder Büroumzug die Zukunft der Kleinlogistik zu starten. Sie können sich im Internet-Angebot des Unternehmens bequem Ihr persönliches Paket zusammenstellen und profitieren dann zusätzlich kostenlos von langjähriger Erfahrung und Expertise im Umgang mit wirklich helfenden Umzugskartons. Die TURTLEBOX ist wetterfest, geruchsneutral und umweltfreundlich und für Sie bis zu 50 % günstiger als andere Arten von Umzugskartons.

 

 

 

 

Seien Sie auch als Laie Profi

Wenn es zum großen Firmenumzug kommt, dann sind häufig professionelle Umzugsunternehmen im Einsatz. Sollte das für Sie jedoch zu kostenspielig sein, vor allem natürlich, wenn Sie privat die Wohnung wechseln, dann müssen Sie dank der widerstandsfähigen Umzugskisten keine Abstriche machen. Holen Sie sich einfach ein paar studentische Umzugshelfer an Bord, die sich in aller Regel auch mit Bier und Frikadellen zufriedengeben. Die umweltfreundlichen Umzugsboxen sind narrensicher, weil intuitiv zu nutzen und kaum zu zerstören und damit weit studentenfreundlicher als Umzugskartons aus Pappe. Groß was anderes machen die Profis auch nicht und wenn Sie dann noch ein paar TurtleRoller ins Spiel bringen, entfällt sogar der große Kraftaufwand. Sie stapeln ganz einfach ein paar Kisten auf den TurtleRoller und schieben Ihren Krempel noch schneller ins Ziel. Nach dem dritten Bier kann unserer Erfahrung nach kein Student mehr die Finger vom TurtleRoller lassen, aber das müssten Sie dann gegebenenfalls selbst kontrollieren.

Fazit: Pappkarton war gestern, die Zukunft heißt TURTLEBOX!

Niemand macht Ihnen Vorwürfe, wenn Sie weiterhin Pappkartons für Ihre Umzüge benutzen, auch wenn diese alles in allem mehr als sechsmal so viel CO2 produzieren wie die Umzugskartons aus Hartplastik. Es ist auch gar nicht schlimm, wenn nach dem Büroumzug die halbe Bilanz nass geworden ist und Sie nächstes Mal schon wieder zum Baumarkt rennen müssen. Aber wir haben Ihnen hier in diesem Blog eine schlagkräftige Alternative zum Pappkarton geliefert, mit der Sie einfach besser umziehen können. Da machen wir Ihnen dann fairerweise schon ein paar Vorwürfe, wenn Sie die grünen Schätze nicht zumindest für einen Augenblick in Betracht ziehen. Wenn aus dem Augenblick dann eine lebenslange Verbundenheit wird, dann wären die Vertreiber der Turtleboxen zumindest nicht gänzlich abgeneigt. Vertrauen Sie diesen praktischen Umzugskisten und mieten Sie sich die praktische Box am besten noch heute!

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 9 und 5?