UMZUGSHELFER IN MÜNCHEN-NEUHAUSEN – SPAREN IM „NOBELVIERTEL“

Wer nach Neuhausen-Nymphenburg zieht, verfügt oft über das nötige „Kleingeld“. Denn Mietpreise von 20-40 Euro pro Quadratmeter sind in dem beliebten Stadtteil nordwestlich des Münchener Stadtzentrums keine Seltenheit. Wer Eigentum zwischen Nymphenburger Schlosspark, Hirschgarten, der Villenkolonie Gern, dem Westen Schwabings und dem Olympiapark erwirbt, ist oft mit 4.000 bis 8.000 Euro pro Quadratmeter dabei. Trotzdem erfreut sich Neuhausen wachsender Beliebtheit – vom Jahr 2000 bis 2018 nahm die Bevölkerung und rund 25% auf heute etwa 100.000 Einwohner zu.

 

Neu-Neuhausener schätzen die Wohnlagen, die abseits der Hauptverkehrsader wie Dachauer Straße oder Arnulfstraße oft sehr ruhig sind. Die meist aufgelockerte Bebauung mit viel Grün drumherum, zum Beispiel die repräsentativen Villen unweit des Barockschlosses Nymphenburg oder die Gründerzeit-Reihenhäuser im Künstlerquartier Gern begeistern Menschen, die Wert auf Stil und Ambiente liegen. Auch die guten Einkaufsmöglichkeiten, zum Beispiel rund um den Rotkreuzplatz, sowie die Tram- und U-Bahn-Verbindungen ins Stadtzentrum (10-20 Minuten) tragen zur Attraktivität Neuhausen-Nymphenburgs bei.

 

Wenn Sie zu den glücklichen zählen, die hier bald eine Wohnung oder ein Haus beziehen, werden Sie vermutlich schon allerhand investiert haben. Sie können am Umzug sparen und so Ihr Gesamtbudget entlasten!

 

MIT UMZUGSHELFERN AUS DER UNIVERSITÄTSSTADT MÜNCHEN!

Die helfen Ihnen beim Entrümpeln, Renovieren, Packen und beim eigentlichen Umzug. Auch Möbel ab- beziehungsweise aufbauen, Babysitting oder Botengänge können die Umzugshelfer in Neuhausen und Nymphenburg übernehmen.

Hier können Sie gleich Preise checken und den Gesamtpreis online kalkulieren.

 

Quelle der Fotos ist: © panthermedia.net / Lev Dolgachov

 

Zurück