Umzugshelfer in Erftstadt

Wer nach Erftstadt einen Umzug plant, zieht in eine junge Stadt. Gute 50 Jahre ist es her, dass aus Liblar, Kierdorf, Lechenich, Dorweiler, Erp und Pingsheim, Bliesheim, Dirmerzheim, Gymnich sowie vier weiteren Orten Erftstadt entstand. Einer der größten Teile von Erftstadt ist Liblar. Dort lebt mehr als ein Viertel der rund 50.000 Erftstädter. In Liblar finden Sie auch das moderne Rathaus von Erftstadt. In einem der fünf Gewerbegebiete, im nahen Köln, Bonn oder Euskirchen ist das Jobangebot groß.

Viele Bildungsangebote in Erftstadt

Grundschulen verteilen sich fast auf das gesamte Stadtgebiet. Zudem bietet Erftstadt Familien mehrere Hauptschulen und je zwei Realschulen. Das Ville-Gymnasium befindet sich in Erftstadt-Liblar. Ein weiteres Gymnasium ist im, bezogen auf die Einwohnerzahl, zweitgrößten Stadtteil, in Lechenich. Volkshochschule und Musikschule bieten zusätzliche Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten. Erftstadt ist auch Hochschulstandort: Eine private Wirtschaftshochschule lehrt im Schloss Gracht, und die Technische Hochschule Köln möchte einen Campus in Erftstadt errichten.

Umzug nach Erftstadt – in eine junge Stadt mit Charakter und Geschichte

Die Geschichte der einzelnen Stadtteile geht teils bis in die Römerzeit und darüber hinaus zurück. Davon zeugen Funde altrömische Gefäße und Scherben, die 1914 in Liblar gefunden wurden. Die „Liblarer Römer“ waren auf der wichtigen Route Köln-Trier unterwegs. Auch heute liegt Erftstadt sehr verkehrsgünstig: Es geht per Regionalbahn in knapp 25 Minuten nach Köln; in rund 40 Minuten nach Bonn und in einer Viertelstunde nach Euskirchen. Autofahrer nutzen mehrere Anschlussstellen an die A1 und A61. Nicht nur die Römerzeit, auch die jüngere Geschichte hinterließ Spuren: Mehrere Schlösser und Burgen prägen das Stadtbild.

Zudem ist Erftstadt sehr grün

Die stillgelegten Braunkohlereviere am Stadtrand wurden in Seengebiete umgewandelt. Im Liblarer See kann sogar gebadet werden. Wasserburgen-Radweg, Erft-Radweg und die Straße der Gartenkunst laden zu Ausflügen ein. Eltern mit Kindern, die nach Erftstadt ziehen, freuen sich auf das Buchsbaum-Labyrinth im Frauenthaler Gesundheitsgarten. Bei schlechtem Wetter bietet das Bubenheimer Spieleland im nahen Nörvenich Abwechslung. Ein beliebtes Familienziel ist auch der Christinenhof, den Familie Müller in Erftstadt-Erp betreibt – ein Spiel- und Erlebnishof mit vielen Tieren.

Es gibt also viele Gründe, um sich in Erftstadt anzusiedeln!

Hier erhalten Sie ein Angebot für Ihren Umzug nach Erftstadt – kostengünstig und effektiv.

Weitere Infos finden Sie unter Konditionen, FAQ und Umzugstipps.

 

© Bildquelle: panthermedia.net