Wer den Umzug nach Essen plant, hat sicher gute persönliche Gründe, um sich hierher anzusiedeln. Vielleicht ist die Entscheidung auch noch nicht gefallen? Oder es stehen mehrere Städte zur Wahl, weil Sie Job- oder Lehrstellenangebote aus verschiedenen Orten haben? Oder weil es mehrere Unis gibt, an denen Sie studieren könnten?

Viele planen ihren Umzug in eine neue Stadt, in ein neues Leben ganz genau. Je näher der Umzugstag rückt, desto detaillierter wird die Planung. Jetzt geht es daran, das Ver- und Einpacken des Hausrats zu planen.

Der Alltag läuft. Sie kennen sich dort, wo Sie wohnen, richtig gut aus. Aber beschleicht Sie immer öfter das Gefühl, dass „die Luft raus“ ist? Dass ein Tapetenwechsel Ihnen mal guttun würde? Reicht ein Urlaub, um einmal wieder etwas anderes zu sehen und frischen Wind ins Leben zu bringen? Oder möchten Sie über einen Umzug nachdenken?

Häufig wird die Vorfreude auf eine neue Wohnung von einem Gedanken überschattet: der Sorge vor dem Umzug. Ein Umzug birgt erhebliches Stresspotential, denn innerhalb kürzester Zeit müssen alle Möbel, Haushaltsgeräte, Erinnerungen, Kleidungsstücke und weitere Besitztümer vom alten ins neue Heim geschafft werden.

Ein Umzug steht ins Haus und das bedeutet in der Regel viel Arbeit und Zeitaufwand. Da ergibt es durchaus Sinn, sich schon vor dem eigentlichen Umzug von Sachen zu trennen, die nicht mehr gebraucht werden oder in der neuen Wohnung keinen Platz mehr finden.